15 Jahre SEPPmail
SEPPMAIL E-MAIL-VERSCHLÜSSELUNG

Der Secure E-Mail Gateway wird in die bestehende Netzwerkinfrastruktur integriert und kann den gesamten E-Mail-Verkehr des Unternehmens automatisch ver- und entschlüsseln - ohne Zutun des Benutzers.

Die Installation benutzerseitiger Software entfällt gänzlich und dadurch auch die teuren Mitarbeiterschulungen. Die Mitarbeiter können die E-Mails mit ihrer gewohnten E-Mail-Software senden und empfangen.

Die Lösung genügt höchsten Sicherheitsanforderungen - von der Hardware übers Betriebssystem bis zur Software.

Schon seit mittlerweile 15 Jahren sichert die Technologie von SEPPmail den E-Mail-Verkehr in Unternehmen.

  • Seit Anfang 2001 auf dem Markt verfügbar, nimmt der Secure E-Mail Gateway von SEPPmail eine absolute Pionierrolle in Europa ein
  • SEPPmail schützt die Vertraulichkeit, Echtheit & Authentizität der E-Mails mit derselben Software sowohl beim KMU wie auch bei Grosskonzernen
  • Millionen von E-Mails durchlaufen täglich die Secure E-Mail Gateways von SEPPmail in ganz Europa
  • Direkt nach Inbetriebnahme verschlüsselt der Gateway automatisch mit über 3000 E-Mail Domänen
  • Dank der weltweit, einzigartigen patentierten GINATechnologie lässt sich mit beliebigen Empfängern ganz einfach und sicher kommunizieren

Feiern Sie mit SEPPmail und profitieren Sie von sensationellen Jubiläumskonditionen, damit auch Sie in den Genuss eines umfassenden Schutzes für Ihre unternehmensweite E-Mail Kommunikation kommen.

Sie haben Fragen zu SEPPmail? Sprechen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gerne!

 

K3 Innovationen GmbH
Hohenzollern Str. 66-68
D - 52351 Düren

Kommunikation:
Tel.: +49 (0) 24 21 / 50 59 90
Fax: +49 (0) 24 21 / 22 93 11

   
   

K3 Innovationen GmbH auf Facebook
K3 Innovationen GmbH auf Google+
K3 Innovationen GmbH auf Twitter
K3 Innovationen GmbH auf Youtube
K3 Innovationen GmbH auf Instagram

Motor der digitalen Transformation

Der Kunde ist anspruchsvoll – heute mehr denn je. Denn Kunden kaufen heute primär vom heimischen Computer oder über ihr mobiles Endgerät. Und die Erwartung geht von qualitativ hochwertiger Ware über ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, einen einfachen Bestellprozess, eine kurze Lieferzeit bis hin zum perfekten Service im Falle eines Umtausches, einer Rückgabe oder einer Fehlerbehebung.

Unternehmen, die hier wettbewerbsfähig bleiben wollen, müssen mitziehen, müssen ihre Prozesse digitalisieren. Gerade in kleinen und mittelständischen Unternehmen ist dies aber leichter gesagt als getan. Denn die Umstellung kostet Zeit, auch Geld, vor allen Dingen aber eine unternehmensumfassende Strategie. Und hier ist oft die größte Schwierigkeit zu finden – wo anfangen? Was könnte der Motor für die digitale Transformation sein?

Motor der digitalen Transformation

Anstelle einer globalen Unternehmensstrategie – idealerweise unterstützt durch externe Systemhäuser – fangen viele Unternehmen nun an, sich um ihre seit geraumer Zeit nebeneinander existierenden Systeme einzeln zu kümmern. Die Personalabteilung digitalisiert sämtliche Mitarbeiterdaten, die Logistik kümmert sich um das ERP, das Marketing um die Website, der Vertrieb erfasst die letzten handschriftlichen Kundenakten in einer digitalen Kundendatei/ im CRM etc.

Am Ende dieses Prozesses sind zwar alle Daten digital erfasst, am Einkaufs-/Service-Erlebnis für den Kunden hat sich aber für gewöhnlich nicht viel geändert. Häufig gibt es nicht mal den vom Kunden oft als entscheidend erklärten ‚Single Point of Contact‘. Und diese Einzelmaßnahmen kosten mittelfristig sogar mehr Zeit und Geld als der einmalige Rundumschlag.

Wie also vorgehen? Die Suche nach dem perfekten Motor der digitalen Transformation ist schnell erfolgreich, wenn man sich die Frage stellt, wo es denn zunächst rundlaufen muss. Die Antwort: in der internen Kommunikation. Denn nur, wenn alle Mitarbeiter eines Unternehmens, auf alle Daten zugreifen, sich ohne großen Aufwand austauschen können und Wissen geteilt wird, kann auch der Kunde vollumfänglich bedient werden.

Experten empfehlen daher, zunächst eine Kommunikationsplattform zu etablieren, die diesen Ansprüchen genügt und über ausreichende Schnittstellen verfügt, so dass sämtliche bereits existierende Systeme integriert werden können. Auf dem Markt hat sich hier vor allen Dingen eine Lösung behauptet – die IntranetBOX. Einfach zu handhaben – und damit innerhalb weniger Tage von allen Mitarbeitern akzeptiert und genutzt, bildet sie bereits das Kernstück der Digitalen Transformation in vielen kleinen und mittelgroßen Unternehmen. Weitere Vorteile, die die IntranetBOX bietet, sind sicherlich die professionelle  Unterstützung durch das erfahrene Team der IntranetBOX GmbH bei der Strategiefindung und der Anbindung von Drittsystemen und schließlich auch die faire und übersichtliche Preisfindung.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier: www.intranetbox.de

 

K3 Innovationen GmbH
Hohenzollern Str. 66-68
D - 52351 Düren

Kommunikation:
Tel.: +49 (0) 24 21 / 50 59 90
Fax: +49 (0) 24 21 / 22 93 11

   
   

K3 Innovationen GmbH auf Facebook
K3 Innovationen GmbH auf Google+
K3 Innovationen GmbH auf Twitter
K3 Innovationen GmbH auf Youtube
K3 Innovationen GmbH auf Instagram

Daten Silos

Auch heute noch herrscht in den meisten Unternehmen eine „Daten-Silo-Struktur“.

Darunter versteht man die Existenz der unterschiedlichsten IT-Systeme zur Speicherung von Unternehmensdaten in unterschiedlichen Abteilungen – Produktions- und Beschaffungssysteme, ERP, CRM, Mitarbeiterdateien etc. – unabhängig voneinander, nebeneinander.

Wie man aber mittlerweile weiß, ist das nicht mehr zeit- geschweige denn marktgerecht. Intern stellt sich nämlich zunehmend heraus, dass der Zugriff auf die Daten aus unterschiedlichen Systemen und die parallele Pflege mehrerer Systeme bereits mittelfristig zeit- und kostenintensiver ist, als die einmalige Zusammenführung der Daten in ein System. Und was dem Management  zunächst als scheinbar unüberwindbar große Aufgabe erscheint, ist langfristig eine unumgängliche Investition in die Kundentreue und damit in die Konkurrenzfähigkeit des Unternehmens. Denn Kunden wollen im digitalen Zeitalter qualitativ hochwertige Ware, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, einen einfachen Bestellprozess – möglichst von jedem Endgerät aus, eine kurze Lieferzeit und schließlich den perfekten Service im Falle eines Umtausches, einer Rückgabe oder einer Fehlerbehebung – und all das am besten aus einer Hand.

Digitale Informationsplattformen

Experten empfehlen daher eine unternehmensweite Strategie, idealerweise sogar die Investition in eine neue unternehmensweite Plattform, die möglichst viele Schnittstellen hat, so dass alle Daten aus den bereits bestehenden Systemen problemlos integriert werden können, die Daten-Silos also aufgelöst und sinnvoll zusammengeführt werden können.

Auf dem Markt hat sich hier vor allen Dingen eine Lösung behauptet – die IntranetBOX. Einfach zu handhaben – und damit innerhalb weniger Tage von allen Mitarbeitern akzeptiert und genutzt, bildet sie als Kommunikationsplattform das Kernstück der Digitalen Transformation in vielen kleinen und mittelgroßen Unternehmen. Reich an Schnittstellen ist sie ideal ausgerüstet um bestehende Lösungen anzubinden, die Daten anzupassen und übersichtlich aufbereitet allen Mitarbeitern zugänglich zu machen.

Weitere Vorteile, die die IntranetBOX bietet, sind sicherlich die professionelle  Unterstützung durch das erfahrene Team der IntranetBOX GmbH bei der Strategiefindung und der Definition der notwendigen Schnittstellen und schließlich auch die faire und übersichtliche Preisfindung.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier: www.intranetbox.de

 

K3 Innovationen GmbH
Hohenzollern Str. 66-68
D - 52351 Düren

Kommunikation:
Tel.: +49 (0) 24 21 / 50 59 90
Fax: +49 (0) 24 21 / 22 93 11

   
   

K3 Innovationen GmbH auf Facebook
K3 Innovationen GmbH auf Google+
K3 Innovationen GmbH auf Twitter
K3 Innovationen GmbH auf Youtube
K3 Innovationen GmbH auf Instagram