Einführung eines Intranets – eine Anleitung (Teil 1)

Einführung eines Intranets – eine Anleitung (Teil 1)

Vor der Sommerpause stellte die IntranetBOX GmbH, die ein einfaches – und dennoch hochprofessionelles – Baukastensystem für die Einführung eines Intranets bei Firmen jedweder Größenordnung anbietet, ihren ebenfalls sehr einfachen „Bauplan“ für die Einführung eines Intranets in Unternehmen vor.

Aufgrund vieler Anfragen zu Unterstützungs- sowie Beratungsleistungen bei der Einführung eines Intranets, bietet die IntranetBOX GmbH eine plausible Hilfestellung - angefangen bei den ersten Schritten bis hin zur gewünschten Intranet-Plattform. Der Kunde erhält somit eine effektive „Bedienungsanleitung“ zur richtigen Planung und Einführung eines Intranets.

In den nächsten 3-4 Wochen lesen Sie hier mehr zu den Meilensteinen in diesem Ablaufplan. Heute werden die beiden ersten Punkte näher durchleuchtet, die Online-Präsentation und der initiale Workshop beim Kunden.

Im ersten Schritt bietet das Team der IntranetBOX GmbH dem Kunden eine etwa 30-minütige Online-Präsentation der IntranetBOX als Webinar an. Der Kunde bekommt kurz vor dem Termin die Zugangsdaten per E-Mail und loggt sich dann ganz bequem an seinem PC zum vereinbarten Zeitpunkt in das Webinar ein. „Am effektivsten ist es,“ so die Geschäftsführer der IntranetBOX GmbH, „wenn bei dieser Präsentation bereits alle Mitarbeiter des Kunden an einem Tisch sitzen, die später Verantwortung für den Projekterfolg übernehmen. Denn bereits in diesem frühen Stadium gibt es häufig Fragestellungen von unterschiedlichen Abteilungen, wie Marketing, Sales und IT, die grundlegende Strukturen bedingen, und die von unseren Fachleuten direkt in der Präsentation beantwortet werden können, so dass alle auf demselben Wissensstand sind.“

Diese erste Präsentation ist im Übrigen für den Kunden völlig kostenfrei und bietet den weiteren Vorteil, dass alle Mitarbeiter des Projektteams nicht nur eine Beratung erhalten, sondern sich auch von der leichten Bedienbarkeit und den vielen möglichen Funktionen und Gestaltungsoptionen überzeugen können.

Der zweite Schritt im Ablaufplan ist dann der initiale, meist halbtägige Workshop beim Kunden vor Ort. Ein – oder auch zwei – Mitarbeiter des IntranetBOX GmbH-Teams beraten den Kunden bei der Erarbeitung seiner Anforderungen, Strategie und Ziele. „Beim ersten persönlichen Kennenlernen ist es natürlich auch ganz wichtig, dass möglichst viele der Mitarbeiter des Projektteams des Kunden am Tisch sitzen, da hier gemeinsam die Anforderungen an das künftige Intranet detailliert festgelegt werden.“

Der Workshop ist eine kostenpflichtige Leistung der IntranetBOX GmbH, die allerdings zu sehr günstigen pauschalen Konditionen zu haben ist und am Ende auch ein Workshop-Protokoll beinhaltet, das als gute Grundlage für ein Lastenheft dienen kann.

Basierend auf jahrelanger Erfahrung steht dem Kunden mit dem Team der IntranetBOX GmbH von Anfang an ein Team von Spezialisten zur Seite, das die verantwortlichen Mitarbeiter im Unternehmen mit professionellem Rat unterstützt.

Lesen Sie nächste Woche über die Erstellung eines Lasten- bzw. Pflichtenheftes, das die Grundlage für die individuelle Angebotserstellung und die Beauftragung als nächste Schritte im Ablaufplan zur Realisierung des Intranets bildet.

Weitere interessante Informationen zum Baukasten für Ihr neues Intranet finden Sie hier: www.intranetbox.de

   
   

K3 Innovationen GmbH
Hohenzollern Str. 66-68
D - 52351 Düren

Kommunikation:
Tel.: +49 (0) 24 21 / 50 59 90
Fax: +49 (0) 24 21 / 22 93 11
Mail: contact@k3-innovationen.de

   
   

K3 Innovationen GmbH auf Facebook
K3 Innovationen GmbH auf Google+
K3 Innovationen GmbH auf Twitter
K3 Innovationen GmbH auf Youtube
K3 Innovationen GmbH auf Instagram

Sie haben keinen Zugriff zu den Kommentaren.

Sie dürfen keine Kommentare veröffentlichen.

Verwandter Inhalt